Profitable Geschäftsidee finden – So geht’s

Über die letzten 3 Jahre haben mein Team und ich hunderten Menschen dabei geholfen, sich erfolgreich selbstständig zu machen.

Und das Nummer 1 Hindernis, das sie zurückgehalten hat?

 

Geschäftsideen finden, ohne viel Eigenkapital aufzuwenden.

Es klingt verrückt. Ich meine, wenn du “Geschäftsidee finden” googelst, bekommst du 1.510.000 Suchergebnisse (in 0,27 Sekunden).

Es herrscht keine Knappheit an Ideen. Also warum stecken so viele Menschen an diesem Punkt fest?

Hier ist das Ding: Du brauchst nicht nur eine Geschäftsidee.

Du musst wissen:

  1. Ob deine Idee profitabel ist (damit du deine Zeit nicht verschwendest).
  2. Und du musst für deine Idee bzw. dein Thema brennen oder dich zumindest dafür interessieren.

Deshalb gebe ich dir in diesem Beitrag auch nicht nur einfach eine Auflistung von mittelmäßigen Geschäftsideen, sondern eine konkrete und direkte Methode, um profitable Ideen zu finden, die zu dir passen.

Denn die richtige Geschäftsidee ist die absolute Grundlage für eine Selbstständigkeit, die dir Spaß macht, dich innerlich erfüllt und dir auch ein solides Einkommen ermöglicht.

Also: Wenn du gerade noch gar keine Idee für deine Selbstständigkeit hast oder dich zwischen lauter Ideen gar nicht entscheiden kannst – entspann dich, lehne dich zurück und viel Spaß.

 

In diesem Artikel erfährst du:

 

 

Reden wir nicht lange um den heißen Brei herum: Unternehmer sind Problemlöser. Egal ob du Künstler oder Klempner bist, wenn du etwas verkaufen willst, musst du ein Problem lösen, für das Menschen bereit sind, Geld zu zahlen.

Das heißt: Statt nach Ideen zu suchen, suche nach Problemen!

Und statt nach Problemen zu suchen, suche nach Problemen, die du selbst gemeistert hast!

Du könntest dir natürlich auch ein x-beliebiges Problem da draußen suchen und dann versuchen es zu lösen. Das ist aber meiner Erfahrung nach Zeitverschwendung.

Denn wenn du selbst früher ein Problem in einem bestimmten Bereich hattest und es dann gelöst hast, dann erfüllst du mit hoher Wahrscheinlichkeit die drei Voraussetzungen für eine profitable Geschäftsidee:

  1. Es gibt ein reales existierendes Problem (sonst hättest du es nicht gehabt).

  2. Du weißt, wie man das Problem löst (sonst hättest du es immer noch).

  3. Wenn du das Problem hattest, dann gibt es höchstwahrscheinlich andere Menschen mit dem selben Problem, die bereit sind, für die Lösung Geld auszugeben (das werden wir noch weiter prüfen).

 

Der große Fehler, den die meisten Menschen an dieser Stelle begehen ist, dass sie sich eine ihrer Interessen aussuchen und dann versuchen, damit Geld zu verdienen.

Sie interessieren sich für Meditation und wollen dann eine App, einen Online Kurs oder ein Coaching zu dem Thema verkaufen.

Das Problem ist nur, dass niemand dir Geld dafür gibt, dass du dich für Meditation interessierst. Egal was deine Geschäftsidee ist, sie musst ein Problem lösen.

Der richtige Ansatz wäre gewesen:

“Ich war früher als Manager eines Dax-Unternehmens ständig gestresst, bis ich Meditation gelernt habe.”

Nur so weißt du, welches Problem dein Interesse (hier Meditation) löst. Und das ist entscheidend.

Niemand kauft einen Hammer. Wir kaufen immer den Nagel in der Wand bzw. das Bild an der Wand!

In dem Sinne: Nimm dir jetzt 15 Minuten Zeit und blicke auf dein bisheriges Leben zurück:

 

Was sind die Hindernisse, Probleme und Herausforderungen, die du gemeistert hast?

Zum Beispiel:

  • Ich war früher übergewichtig, konnte dann aber durch intuitives Essen abnehmen.

  • Ich war früher auf der Suche nach meinem Traumjob und wusste nicht, was ich mit meinem Leben anstellen sollte, bis ich es herausgefunden habe.

  • Ich wusste nie, wie ich meine Bewerbung richtig schreiben sollte, bis ich es gelernt habe.

  • Mein Hund war am Anfang nicht stubenrein, bis ich ihn mit Methode X trainiert habe.

  • Ich habe früher in einer Online Marketing Agentur gearbeitet und wusste nicht, wie ich effektive Facebook Werbetexte schreiben sollte, bis ich es gelernt habe.

Das alles sind Geschäftsideen, mit denen sich Menschen erfolgreich selbstständig gemacht haben.

Also nimm dir jetzt die Zeit, schaue auf dein Leben zurück und mache dir eine Liste. Sobald du damit fertig bist, kannst du dir die nächste Frage stellen:

 

 

Das ist eine gute Frage, schließlich gibt es unzählige Möglichkeiten, um mit einer Geschäftsidee Geld zu verdienen. Ich meine, nehmen wir das Beispiel Fitness:

Du könntest Fitness Kleidung designen und herstellen, ein Fitnessstudio aufmachen oder ein Buch zum Thema Abnehmen schreiben.

Allerdings dauert das alles Monate, erfordert einiges an Fachwissen und kostet vor allem Geld. Deshalb werde ich auch an dieser Stelle nur auf den direktesten Weg eingehen, mit dem du deine Geschäftsidee zu Geld machen kannst.

Und der besteht darin, anderen Menschen persönlich dabei zu helfen, das zu erreichen, was du bereits geschafft hast. Und zwar in Form von einem Coaching, einer Beratung oder einer Dienstleistung.

Um beim Beispiel zu bleiben:

Statt ein Buch über das Thema “Abnehmen nach der Schwangerschaft zu schreiben”, hilfst du stattdessen anderen Müttern dabei, abzunehmen.

Zum Beispiel dadurch, dass du jede Woche ein Skype Gespräch mit ihnen abhältst und ihnen einen Trainingsplan erstellst.

Dafür brauchst du übrigens weder eine Ausbildung, noch irgendeinen Studiengang.

Die einzige Frage ist, ob Menschen bereit sind, Geld dafür zu bezahlen. Und das findest du nur heraus, indem du mit potenziellen Kunden sprichst.

Keine Angst, das ganze ist extrem simpel. Überlege dir zunächst einfach, wer in deinem Umfeld von Freunden und Bekannten ein ähnliches Problem hat oder hatte.

Wie schmerzhaft ist das Problem für sie? Was haben sie schon versucht, um das Problem zu lösen? Ist das Problem groß genug, dass sie bereit wären, Geld für die Lösung auszugeben?

Wenn du es ernst meinst, weißt du innerhalb von 24 Stunden Bescheid, ob jemand bereit ist, Geld für deine Lösung zu bezahlen.

 

 

Und das ist der direkteste Weg, um eine Idee zu finden, die du auch zu Geld machen kannst.

Kurzgefasst:

  1. Finde die Herausforderungen, die du selbst in deinem Leben gemeistert hast.
  2. Frage andere Menschen, bei denen du ein ähnliches Problem vermutest nach ihren Herausforderungen und Erfahrungen.

Man könnte den ganzen Prozess der Ideenfindung noch deutlich erweitern. Das ist aber Humbug, denn so funktioniert es wunderbar. Wir wenden denselben Prozess täglich mit unseren Klienten an, denen wir dabei helfen, sich selbstständig zu machen.

Wenn man das ganze dann noch mit einem Coaching Business Modell verbindet, führt das schnell zu Resultaten.

Erst letztens hat einer unserer Kunden in der ersten Woche unserer Betreuung 1.800 Euro durch Coaching verdient.

 

Natürlich gehört mehr dazu, als nur eine profitable Geschäftsidee zu finden, wenn es darum geht, sich erfolgreich selbstständig zu machen. Es kommt vor allem auf die Umsetzung an. Das folgende Schaubild verdeutlicht das exzellent:

 

 

Der berühmte Comiczeichner Scott Adams hat dazu mal gesagt:

 

“Ideen sind wertlos. Umsetzung ist alles.”

 

Auch wenn das hart klingt, stimmt es. Ohne die Umsetzung bringt die beste Idee nichts.

Deshalb auch die Frage an dich: Wo stehst du gerade?

Wenn du diesen Artikel hier liest, dann gehe ich davon aus, dass du jemand bist, der nach einer Alternative sucht.

Vielleicht macht dir deine jetzige Tätigkeit keine Freude mehr oder du bist komplett unzufrieden mit deinem Job.

Die Geschäftsidee ist der erste essentielle Schritt, um selbstständig Geld zu verdienen. Aber wir wissen beide, dass es mit dem Lesen eines einfachen Artikels nicht getan ist.

Wenn du es aber ernst meinst und mit einer Sache Geld verdienen willst, für die du brennst, dann habe ich einen Vorschlag für dich:

Lass uns zu zweit darüber sprechen, wie du das ganze für dich umsetzen kannst. Ich biete wöchentlich kostenlose Beratungsgespräche an, in denen wir gemeinsam einen Schritt für Schritt Plan ausarbeiten, mit dem du dich neben deiner jetzigen Tätigkeit erfolgreich selbstständig machen kannst. Wenn das für dich interessant klingt, klicke hier, um alles weitere zu erfahren.

 

Viel Erfolg und alles Gute,
dein Manuel.

 

 

Facebook Comments